top of page

Das triggert mich so!


Das ist ein Satz, den ich immer wieder höre. Während der Begriff ursprünglich in der Traumatherapie zu finden war, haben viele Menschen das Wort "Trigger"in ihren Wortschatz integriert. Was passiert eigentlich, wenn Du getriggerst bist? Ich finde es erst einmal wichtig, was so dahinter steckt. Denn beim Trigger stellst Du ja fest, dass Du Dich nicht gut fühlst. Hier sind ein paar Beispiel, die Dir vielleicht schon ein bisschen weiterhelfen:


  1. Du fühlst Dich manipuliert

  2. Du fühlst Dich verurteilt

  3. Du fühlst Dich hilflos

  4. Du fühlst Dich gefangen

  5. Du fühlst Dich beschuldigt

  6. Du fühlst Dich nicht wahrgenommen

  7. Du fühlst Dich gedemütigt

  8. Du fühlst Dich nicht gehört

  9. Du fühlst Dich kontrolliert


Das sind ein paar wegweisende Sätze für Dich. Solltest Du schon ein bisschen in Deiner Vergangenheit unterwegs gewesen sein, dann macht es vielleicht gerade Klick und Du kannst Deine Trigger einordnen. Das ist der erste Schritt, sie loszuwerden. Was Dir bewusst ist, kannst Du verändern oder akzeptieren.

Häufig sind das die Punkte, die auch immer wieder Deine Gefühle in Beziehungen ausdrücken?

Dann kann es hilfreich sein, wenn Du das in einem Coaching oder einer Therapie einmal näher betrachtest, um Deine Trigger loszuwerden und wertfrei in Beziehungen bleiben kannst. Dir und anderen Menschen gegenüber.


Geh einfach ins Kontaktformular und hinterlasse eine Nachricht. Ich melde mich schnellstens bei Dir, dann können wir ein kostenfreies erstes Telefonat führen.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Angststörungen

Beitrag: Blog2_Post
bottom of page